Start der Gartensaison

Kein Grund länger zu warten
das Wetter schaut gut aus
warum also nicht starten
Also verlasse ich das Haus

Vielleicht zu früh für den Spaten
aber die Schere kann schon raus
Morsche Zweige sind ein Graus
für den Anblick im Garten

Bevor die Natur erwacht
gilt es Platz zu schaffen
mit friedlichen Waffen

Wenn am Ende das Herz lacht
weil wieder Lücken klaffen
ist der Garten auf Vordermann gebracht

Mail-Bot

Warum produziert der Bot
nur soviel verdammten Schrott
Klar ist der Mensch Schuld
er hat falsch geeinst oder genullt

Immer weiter folgt er seinem Trott
als kämen die Befehle von einem Kult
Ja sicher ist er richtig flott
dennoch verliert man bald die Geduld

Der Output ist nicht zu gebrauchen
Stur die Regeln abarbeiten
tut ihn vom Zweck ableiten

Man würde gern Verstand einhauchen
doch wenn die Bots so voranschreiten
kommt’s bald dass sie einen wegen Dummheit anfauchen

(Idee kam beim in den Spam-Ordner verschieben von Kommentaren)

Corona

Corona vieles ist so unklar
wie groß ist letztlich die Gefahr
die von Dir unmittelbar ausgeht
wenn Dich doch fast jeder übersteht

Es gibt sehr viel Gered
Doch was ist davon wohl wahr
Immer größer wird die Schar
die Dich direkt erspäht

Du gemeiner chinesischer Drache
tötest grausam Alte und Schwache
Wie bist Du bloß aufzuhalten

Gesunde und Kranke tust Du spalten
Unbezwingbar scheinen Deine Gewalten
Oder ist das alles nur Panikmache

Konzentration

Den Fokus nicht zu verliern
nicht nach links oder rechts zu stiern
ist wahrlich keine leichte Sache
denn es liegt zu viel in meinem Fache

Wenn die Gedanken schweifend marschiern
wenn ich denk was ich immer mache
ist es kaum logisch zu kapiern
dass ich aus dem Träumen noch aufwache

Was bringt mich dann wieder zurück
zu meinem Ausgangspunkt
Wie kommt’s dass er zu mir funkt

Egal wie ich die Ablenkung überbrück
Sicher ist dass ich bald wieder entrück
Das ist es was meine Ahnung unkt

Reden

Der Tag ist noch reichlich kurz
doch mir ist jetzt schon bang
Von fünf sind vier bestimmt zu lang
und der Inhalt ist eh schnurz

Garantiert werden sich die wiederholen
dabei sind ihre Bonmots doch gestohlen
Wenn es eigentlich nicht soviel zu sagen gibt
sollten sie aufpassen dass die Stimmung nicht kippt

Doch sie und
Wer hat sie bloß ans Pult gelassen
Kann man ihre nicht ausfaden
Zunehmend beginnt man sie zu hassen

Sie könnten ihre besser würzen
würden sie sie statt mit Zitaten schmücken
die langweilen statt zu glücken
ganz einfach etwas kürzen

Doch das Glück ist vergänglich
Spätestens nach drei ist mein Geist nicht mehr empfänglich
Würde in einer der jetzt etwas Kluges gesagt
wäre das mehr als gewagt

Wer am Ende noch punkten will
und versucht mit Neuem zu überraschen
der lügt sich beim doch in die Taschen
Er verlangt von seinen Hörern zu viel

Drei

Du bist geförmt aus zwei Bögen
aber nicht durch zwei teilbar
Weil dich die zwei etwas verstört
kommt die zwo die sich anders anhört

Paart man dich mit dir
treibt ihr es euch drehend bis zur sechs
in der du zwei Mal steckst
und ein Bogen wird zum Kreis

Nimmt man dich hoch
drehst du dich wieder rum
wobei ich ja von euch sprechen muss
denn du bist mit dir und dir ein Guss

Arbeit 1: Die Frau des Arbeiters

Hard work
Hard work

Für Deine geliebte Arbeit
hast Du natürlich wieder Zeit
Immer bist Du weg
während ich hier feststeck

Wenn sie rufen stehst Du bereit
dabei schicken sie nicht mal einen großen Scheck
Was ist also der Zweck
für unser doppeltes Leid

Du sagst ich soll nicht so viel motzen
doch ich sag Dir ich könnt kotzen
wenn ich seh wie Du Dich kaputt machst

Schlimm ist dass Du darüber lachst
Doch Du wirst auch noch glotzen
wenn Du irgendwann zusammenkrachst

Der Blick

Lass Deinen schweifen
bis sich unsere streifen
und mich Dein An umhaut
und zudem sehr erbaut

Dann möcht ich mich am liebsten kneifen
und hoff dass sich einer von uns traut
denn das wär schwer zu begreifen
wenn man sich sonst alles verbaut

Doch hoffentlich hat einer den Weit
und wenn keiner von uns schreit
dann ich Dir tief in die Augen

und bet dass Dich das aus der Starre befreit
Auf den ersten seh ich dass wir taugen
und uns gegenseitig ansaugen

Ist das Müll, oder sieht es nur so aus?

Liebst Du billigen Trash
oder schmieriges Gewäsch
Oft ist der Unterschied klein
und manchmal muss es wohl sein

Ein Klassik-Konzert ist fesch
doch wenn Irre wild schrein
bringt das manchmal mehr Cash
Das muss man wohl verzeihn

Nicht alles ist große Kunst
und findet dennoch jemands Gunst
Über Geschmack kann man nicht streiten

Das ist wohl gleich zu allen Zeiten
Mancher Konsument hat halt keinen Dunst
und mancher Schreiber lässt sich davon verleiten