Rückfall

Vietnamesischer Wein in Hanoi getrunken
Vietnamesischer Wein auf der Terrasse in Hanoi

Ja es war immer da
auch wenn man es nicht sah
doch hart unterdrückt in tiefen Sphären
kauerte das zwanghafte Begehren

Verklärt blickst Du auf die Schönheit
romantischer Vergangenheit
Immer wieder kommt die Sehnsucht
nach dem Ursprung Deiner Flucht

Erkennt man den inneren Konflikt
passiert es dass man vor sich erschrickt
Du willst vor und nicht zurück
willst zurück… ein kleines Stück

Hast Du denn eine Wahl
Einmal ist doch kein Mal
Ja das gibt dem Leben Sinn
und schon steckst Du wieder mittendrin

Bodensee 3

Sonnenuntergang am Bodensee

Wenn deine seichten Wellen
rollend ans Ufer prellen
ist’s ein beruhigender Ton
und kein wütendes Drohn

Weit weg von deinen Quellen
empfang ich diesen meditativen Lohn
Nicht vier aber drei Länder berührst du schon
und schenkst ihnen viele schöne Stellen

Wie schön die Segel deiner Schiffe
dabei bist du vor’m Land voller Riffe
wo ich von Bord deinen Boden seh

Verrückt wen dein Anblick nicht ergriffe
Doch ich sag langsam traurig Adé
du wundervoller Bodensee

Bodensee

Weil ich nach den Moden späh
fahr ich an den Bodensee
Dort tut mir der Hoden weh
weil ich Algen roden geh

denn das Eis-Wasser ist kalt
und der Verfasser ist alt
Als Opfer nasser Gewalt
wird er immer blasser bald

Jetzt erleidet er für die Crime Qualen
So tut’s ihm der See heimzahlen
Doch er tut weiter mit einem Reim prahlen
Dafür entriss er einem Keim Schalen

Er will das Innerste pur finden
und entblättert dafür stur Rinden
Worte tut er in Tortur schinden
bis dem Text alle Konturn schwinden

Jetzt

Der Zugang zum Jetzt
ist wieder besetzt
weil du zu viel hetzt
den Moment nicht schätzt

Der Zugang zum Jetzt
ist wieder besetzt
Bist prima vernetzt
hast dich selbst verletzt

Der Zugang zum Jetzt
ist wieder besetzt
Hauptsache geschwätzt
dagegen geätzt

Der Zugang zum Jetzt
ist wieder besetzt
Die Klinge gewetzt
weil es wohl bald fetzt

Gießkannen-Prinzip

Warum wird sie bloß verunglimpft
Wie kommt’s dass man Maßnahmen mit ihr beschimpft
Müsst ich nach einem Grund dafür raten
sag ich sie haben keine Ahnung vom Garten

Sie schenkt doch so viel Grün
und bringt Blumen zum Blühn
Sie schafft künstlichen Regen
und spendet nassen Segen

Gleichmäßig gerecht ist sie am verteilen
und tut damit Trockenheit heilen
Ja wenn man sie gezielt einsetzt
kommt’s dass sie die richtigen Stellen benetzt

So kann ihre Gabe den Boden durchdringen
und die Unterschicht zum Leben bringen
Sie zu beleidigen ist echt Panne
Großartig ist die gute Gießkanne

Technik die begeistert

Verflucht was ist das kompliziert
Ergebnislos verstreichen Stunden
und die Hoffnung ist längst geschwunden
Nie kriegt man es finalisiert

Das Handbuch hat man längst studiert
doch die Lösung ist nicht gefunden
Irgendwann ist man nur frustriert
Was hat man sich da aufgebunden

Man liest sich durch viele Quellen
um sich besser zu erhellen
Wie oft ist man gescheitert

Dann schafft man’s sie einzustellen
Ist sie dann doch gemeistert
ist’s Technik die begeistert

Schlecht gelaunt

Immer wieder staune
ich über schlechte Laune
Ich würd sie gerne vermeiden
denn ich kann mich dann nicht leiden

Die miese Stimmung tut mich lähmen
und das tut mich nur noch mehr grämen
Weiß ich dann nicht ein noch aus
kommt’s dass ich schließlich aufbraus

Verlier ich einmal die Balance
ist’s vorbei mit der Contenance
Bin ich dann einmal erbost
hilft kein gut gemeinter Trost

Das tut den Ärger nur noch steigern
Ich kann mich nicht dagegen weigern
Ich fühl mich danach laut zu schrein
Wann kommt endlich der Silberschein

Easy

Tu es einfach halten
Mach Dir keine Falten
Je mehr Gedanken Du Dir machst
desto schwerer wird’s dass Du lachst

Lass Dich schnell consulten
Besser wenn Du einmal erwachst
Wart nicht bis Du zusammenkrachst
Tu Dich klug verwalten

Im Streben nach der Perfektion
verfällst Du der perfekten Illusion
und strandest bald in einer Konfusion

Irgendwann lernst Du die Lektion
Verlass die Optimum-Sektion
und beende im Kopf die Diskussion

Die Maske

Hat man sie einmal platziert
und ist dann richtig maskiert
tut man sich selbst nicht mehr erkennen
und muss sich erst den Namen nennen

Gleich dass man sich nicht rasiert
Wer sollte deshalb davon rennen
Gleich dass man grimassiert
Wie gern würd man sich von ihr trennen

Man muss zum Glück nicht hecheln
oder sich Luft zufächeln
doch am Ende passt es einfach nicht

Man trägt jetzt eine neue Schutzschicht
ein andrer Mensch mit halbem Gesicht
und niemand sieht dein Lächeln