Archive for the ‘T’ Category

Türsteher-Blues – 19

Dienstag, August 10th, 2010

Woa was prügelt der auf den Alten ein
Stell Dir vor das könnten wir sein
Will der denn gar nicht mehr aufhörn
Oh da scheint ihn jemand zu störn

Was fängt der Typ denn an zu schrein
Er scheint fast etwas zu schwörn
doch ich kanns leider nicht hörn
Zückt der die Knarre nur zum Schein

Was wird dem Türsteher jetzt wohl blühn
Hey da handelt mal ja einer kühn
Der hat keine Angst vor dem Blei

Grad setzt der andre den Schuß frei
da tut er ihm was in die Augen sprühn
und die Kugel geht wie alles vorbei

– Fin –

Türsteher-Blues – 18

Montag, August 9th, 2010

Auch ohne Schmiergeld zu berappen
muss es jetzt doch einfach klappen
Zwar kann ich kaum noch etwas sehen
doch ich muß nur der Schlange nachgehen

Diesmal laß ich mich nicht schnappen
Jetzt werd ich das Ding drehen
Ich werd mit der Menge mitschwappen
Doch jetzt komm ich erstmal zum stehen

„Verabschiede dich von Deinen Lieben
Für Dich gibt es kein Erwachen“
Das kann er doch nicht mit mir machen

Ich hab doch nichts Schlimmes getrieben
Wo ist mein Pfefferspray geblieben
Ich find und richt es gegen den Drachen

Türsteher-Blues – 17

Sonntag, August 8th, 2010

Jetzt werd ich dem ein Ende machen
Gleich hat der Typ nichts mehr zu lachen
Verdammt wo ist er denn jetzt geblieben
Hat ihn etwa schon jemand vertrieben

Und wer läßt da die Tür zusammenkrachen
Ah da versucht er jemand abzuschieben
Verabschiede Dich von Deinen Lieben
Für Dich gibt es kein erneutes Erwachen

Kurz nachdem ich die Knarre zücke
grad als ich auf den Abzug drücke
hör ich leise summend etwas zischen

und etwas tut sich schmerzhaft in meine Augen mischen
Verzweifelt auf der Suche nach der Mücke
tut mich Blinden ein harter Schlag erwischen

Türsteher-Blues – 16

Samstag, August 7th, 2010

Was ist denn da drinnen für ein Radau
Auf dem Damenklo kreischt eine Frau
Besser ich schau da mal rein
Das kann doch gar nicht sein

Was für eine notgeile Sau
Zwar prügeln die Mädels auf Dich ein
doch sei sicher daß ich härter hau
Du mieses dreckiges Schwein

Es ist schon allerhand
Er leistet auch noch Widerstand
Durch die ganze Disse muß ich ihn rauszerrn

Er tut immer nochs Maul aufsperrn
Jetzt klatscht er erstmal gegen die Wand
Da kann er noch so viel plärrn.

Türsteher-Blues – 15

Freitag, August 6th, 2010

War in der Flasche nicht noch Wodka drin
Wo zum Geier ist der bloß hin
Gestern war er doch noch da
Heut ist die Flasche auch ohne ihn klar

Unter der Couch hab ich ja immer Gin
nur ist der jetzt rarer als rar
Bald glaub ich daß ich verflucht bin
Verflucht sei der Tag an dem ich diesen Typ sah

Fast vergeß ich der Tag ist heute
und es ist kein Tag den der Kerl bereute
Während ich so traurig vor mich hin starre

erblicke ich auf einmal meine alte Knarre
Mit der macht ich schon früher große Beute
Erstaunt merk ich wie ich mit den Füßen scharre

Türsteher-Blues – 14

Sonntag, August 1st, 2010

Uff was hab ich für ein Glück
Ohne die Jungs wüßt ich keinen Trick
um doch noch rein zu kommen
Die Wand ist jetzt erklommen

Jetzt ist es nur ein kleines Stück
Mist ich bin auf dem Damenklo angekommen
und es gibt kein Vor und vor allem kein zurück
Hat wohl jemand den Schrei vernommen

Wie erklär ich jetzt bloß meine Lage
Ich fürchte es ist egal was ich sage
es wird mir doch keiner glauben

Dreck die Jungs tun mich durchschrauben
Nachdem ich kopfvor in der Schüssel aufschlage
umringen mich wütende Mädelstrauben

Türsteher-Blues – 13

Freitag, Juli 23rd, 2010

Von da drinnen kommt ziemliches Geschrei
und das geht auch nicht so schnell vorbei
Können wir ihn da noch raushaun
oder sollten wir besser abhaun

So schnell ziehen wir den nicht frei
Vielleicht wollte der Kerl doch etwas klaun
und nun erwischts uns alle drei
So wollt ich den Abend nicht versaun

Laß uns noch mal kräftig schieben
Ist er erstmal drüben
ist diese Seite uninteressant

Verstehe dann entkommen wir unerkannt
So nach ein paar kräftigen Schüben
find ich die Lage wieder entspannt

Türsteher-Blues – 12

Mittwoch, Juli 21st, 2010

Tu ich mich gut verkleiden
wird er sich vielleicht anders entscheiden
Doch wie soll ich das jetzt machen
Woher bekomm ich hier coole Sachen

So wird das nichts mit uns beiden
Schmeiß ich ihm dagegen Geld in den Rachen
kann er mich sicher besser leiden
und tut nicht mehr über mich lachen

Doch leider mangelts mir an Geld
Vielleicht ists doch besser wenn man sich verstellt
Ich glaub ich probier es ohne Mütze

Gel simulier ich mit Wasser aus der Pfütze
Und weil ihm die Brille wohl nicht gefällt
verzicht ich auch auf die Sehstütze

Türsteher-Blues – 11

Mittwoch, Juli 14th, 2010

Ist das da nicht der Alte
der nach uns am Türsteher abprallte
Dem scheint es wirklich ernst zu sein
Der will echt mit allen Mitteln rein

Weißt Du noch was der alles schwallte
Wär ich so alt hätt ich ne Tochter nur zum Schein
Will der wirklich da oben durch die Spalte
Ich find die ist doch eher klein

Egal wir machen ne Räuberleiter
Vielleicht hilft ihm das weiter
Was tut der dreiste Dinger aushecken

Hey der tut bloß die Lage checken
Uff der ist noch schwerer und breiter
Scheiße ich glaub er tut feststecken

Türsteher-Blues – 10

Dienstag, Juli 13th, 2010

Jetzt wo ich auf den Parkplatz lauf
und noch etwas wütend schnauf
seh ich nur zwei Jungs da hocken
und nichts tut die Tür verblocken

Doch sie hat nicht mal einen Knauf
Das micht jetzt doch etwas schocken
So krieg ich sie wohl niemals auf
Immer wieder komm ich ins Stocken

Ja seh ich denn Gespenster
Da oben ist ein offnes Fenster
Hey Jungs geht mir mal zur Hand

Hieft mich hier mal hoch die Wand
Keine Sorge ich bin kein Gangster
doch ich schaff es nicht aus dem Stand